• Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009
  • Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009

Ostsee-Nordsee-Reise Sommer 2009

Im Sommer 2009 flogen wir über die Ostsee- und Nordseeküste. Von Weimar aus starteten wir zunächst zum befreuneten Flugplatz in Rerik, wo wir für ein paar Tage Quartier im Kurhaus nahmen. Unsere erste Landung dort war recht schwierig, dank extrem böigem Wind, der uns an diesem Tag herausforderte.
Aber beim abendlichen Zusammensitzen in der Fischerstube beschlossen wir, dass das Wetter besser werden muss – und das tat es dann auch.

Von Rerik aus planten wir an den verschiedenen Tagen unterschiedliche Flugrouten entlang der Küste. Beim gemeinsamen Frühstück im Café des Flugplatzes (liebevoll organisiert durch die Café-Betreiber) brüteten wir über den Karten. Die mitgereisten Flieger fanden sich in kleinen Gruppen zusammen und erkundeten die einzelnen Routen.

Da Rerik recht zentral in der „Mitte“ der deutschen Küste liegt, konnten wir sowohl nach Osten (Rostock, Fischland Darß, Hiddensee, Insel Rügen, Usedom) als auch nach Westen (Nordseeküste, Ostfriesische Inseln) Ausflüge unternehmen. Das absolute Highlight war ein Formationsüberflug von 3 x C42 über den Flugplatz Hamburg. Der zuständige Controller fand ein Fenster im allgemeinen Flugverkehr, um uns im tiefen Überflug über die Piste zu lotsen.

Auf dem Rückweg nach Weimar flogen wir eine östliche Route. Nördlich von Prenzlau entdeckten wir – bei einer spontanen Rast – den idyllisch gelegenen kleinen Platz Dedelow (EDBD), wo wir von den Besitzern mit Kaffee und Kuchen bewirtet wurden. Wir fühlten uns auf diesem Platz so wohl, dass wir beschlossen, bei der nächsten Reise wieder vorbeizukommen.

Auf dem weiteren Weg nach Süden umflogen wir Berlin in östlicher Richtung und machten Station in Strausberg (EDAY). Von dort aus starteten wir erneut in Formation (diesmal 4 Flugzeuge) in die Kontrollzone Berlin und betrachteten Tempelhof aus der Luft, bevor wir über den Flughafen Schönefeld nach Süden aus der CTR wieder entlassen wurden. Mit Blick auf die weithin sichtbare Cargolifter-Halle (heute Tropical Island) ging es dann nach Hause.